8. Mecklenburger Osterritt -abgesagt-

Achtung! Der Osterritt wurde abgesagt! Weitere Infos hier.

 

Liebe Freunde des Pferdes,

trotzdem uns der Winter mit seinen letzten Kräften noch gut im Griff hat, kündigen Sonnenschein, tolle Farben bei Sonnenauf- und -untergängen, zartes Vogelgezwitscher und die ein oder andere blühende Knospe jenes an, was wir gerne wieder mit Euch gemeinsam feiern wollen – den Start in die grüne Saison!

Der „8. Mecklenburger Osterritt & Osterfahrt“ führt am 31.März 2018 in die Umgebung von Karbow-Vietlübbe zu unserem Mitglied Hermann Richert. Ja, ihr kombiniert richtig. Im letzten Jahr waren wir bereits in Karbow-Vietlübbe Gast und es war so schön. Ein enormer Vorteil der Heide ist, dass das Bereiten zwischen den Landesgrenzen Mecklenburg-Vorpommerns und Brandenburgs jahreszeitlich bedient keine unlösbare Herausforderung ist. Denn während viele andere Regionen im Land immer noch mit den Folgen der enormen Niederschlagsmengen seit „Sommer“ letzten Jahres kämpfen und damit unbereitbar und mit Kutschen unpassierbar sind, kann die urwüchsige und weitreichende Heidelandschaft, eingebettet in die hügelige Landschaft bereits zu diesem frühen Ostertermin punkten und überzeugen.

Drum honoriert die Arbeit des Teams der Pferdefreunde Ostseeküste e.V. mit den ortsansässigen Reitern und meldet Euch an! Traditionell wird in diesem Jahr die ehemalige LPG-Halle mit anschließender Koppel als Parkplatz und gemeinsamen Ausgangspunkt zur Verfügung stehen. Damit ist gewährleistet, dass Pferd & Reiter örtlich beieinander sind. Die Anfahrt erfolgt über befestigte Straßen und wird mit entsprechenden Hinweisschildern markiert. Traditionell haben wir die unterschiedlichen Tourenrouten mit Warmblüter, Quarter-Horse und Genuss-Tour ausgearbeitet, die sich alle bei einem gemeinsamen Zwischenstopp treffen um dann anschließend in der jeweiligen Gruppe auf unterschiedlichen Wegen zum Ausgangspunkt zurückzukehren.

Traditionell wollen wir dadurch gewährleisten, dass alle Reiter und Pferde innerhalb ihrer Tourenroute gesund und munter teilnehmen können. Selbstverständlich und traditionell können Nichtreiter dem Spektakel als Kremserkutschgast beiwohnen, die Reiter und Ihr Können bestaunen, kritisieren oder sich gemeinsam daran erfreuen! Wenn die Pferde nach den Ritten versorgt sind, kann am Ausgangspunkt (zugleich Hängerstellplatz) beim gemeinsamen Mittagessen gefachsimpelt und geklöönt werden – ganz traditionell.

Und weil wir TRADITION groß schreiben, vergeßt Eure traditionelle Anmeldung nicht.

Die traditionellen Touren in unserer Kurzvorstellung:

Warmblüter – Tour: die Tour für Warmblutfreunde und Großpferde, die gern in allen 3 GGA auf 26 km Länge unterwegs sind!

!Quarter – Horse – Tour: den „Westernpferden“ angepasste Tour, die gern im „Westernstil“ durch 25 km Gelände reiten!

Genuss – Tour: für alle Liebhaber des gesetzten Tempos (kein Galopp! auf 20 km)!

Kutschen – Tour: Seien Sie Gast auf einem der Kremser oder fahren Sie selbst mit der Kutsche!

Traditions-Hinweis: Für den Zwischenstopp bitte Decke, Halfter und Strick mitbringen. Diese werden im Vorwege des Abrittes eingesammelt und vor Ort wieder ausgeteilt. Nach der Rückkehr am Hängerstellplatz genießen die Pferde Ihre wohlverdiente Pause im oder am Anhänger und können dem regen Treiben entspannt zusehen. Und da wir wissen, dass das Reitervolk anlässlich der letzten Mecklenburger Osterritte & Osterfahrten ein geselliges Völkchen waren, kann ein jeder selbst entscheiden wie lange er den „8. Mecklenburger Osterritt & Osterfahrt“ zelebrieren möchte.

Weitere Infos und die Anmeldung findet ihr hier

Unser Landesverband erstattet allen EWU-Mitreitern bzw. Mitgliedern die Teilnahmegebühr!